Als ausgebildete Physiotherapeutin kamen mir meine Kenntnisse  des Körpers  bei  den Weiterbildungen zu Osteopathie, Kinesiologie, Akupunktur, Massage sehr zugute.

Durch meine natürliche Lebenseinstellung wuchs in mir die Liebe zur  chinesischen Medizin, die auf eine lange und starke Tradition zurückblickt.

Im Bewegungstherapeutischen Rahmen sind Qui Gong, Tai Chi, Autogenes Training, und Meditation die idealen Ergänzungen, ja manchmal sogar Gegenpole zu der westlichen  Pharma- und Gerätemedizin.

Hier mit natürlichen Mitteln zu heilen,  mit dem Wissen und den Händen, kann ich so die nebenstehenden physiotherpeutischen Behandlungen anbieten, aber auch häufig als bessere Alternative empfehlen.